Mitgliederversammlung zu dunkler Stunde

Veröffentlicht von admin am

Tja, wie so ziemlich alles in diesem Jahr wurde auch unsere jährliche Mitgliederversammlung durch Corona etwas verschoben. Genau genommen von März auf das letzte Wochenende.

Normalerweise findet die natürlich IM Clubhaus statt, das war natürlich jetzt nicht möglich. Gut, dass wir eine große Terrasse haben, die die vorgeschriebenen Abstände ermöglicht. Schlecht, dass es erstaunlich früh dunkel wurde und die Beleuchtung dort eher für gemütliche Abende ausgelegt ist, weniger zum Vorlesen von Vorstandsberichten. Im Kerzenschein haben wir das das dann aber doch irgendwie hinbekommen.

Damit wir genug Platz zwischen den Haushalten schaffen konnten, haben wir die Versammlung auf die Terrasse verlegt. Beim Start um 19 Uhr war es noch hell, das änderte sich aber schnell.

Um nicht das (wie immer sicherlich höchst ausführliche) Protokoll wiederzukäuen, hier eine Kurzfassung des Abends:

Wahlen

Frank Budde ist erneut (einstimmig) zum Vorsitzenden gewählt worden. Allerdings gibt`s hier einen kleinen Wermutstropfen: Die Amtszeit dauert zwei Jahre, danach will er definitiv abtreten: “Es wird Zeit für Neues.” Wer Bock hat, den Job zu übernehmen melde sich doch gerne beim Vorstand!

Monika Gittner wurde ebenfalls (in Abwesenheit und einstimmig) in ihrem Posten als zweite Bootshauswartin bestätigt.

Anderes wichtiges Zeug

Ein bisschen diskutiert haben wir natürlich auch, in so einem Verein gibt es immer etwas zu verbessern und zu tun.

Getränkeautomat

Braucht es einen neuen (gebrauchten) Getränkeautomaten? Der alte ist Schrott, und das wohl im wahrsten Sinne des Wortes. Letztlich waren wir uns ziemlich einig: Ja, wir brauchen ein neues Gerät. Derzeit lösen wir die Getränkeausgabe über eine Strichliste an einer Kühltruhe, was in der Versammlung eher skeptisch betrachtet wurde.

Wann der neue Getränkespender kommt? Verraten wir euch dann hier!

Pflege der Vereinsboote

Leidiges Thema, aber wichtig: Die Pflege der Vereinsboote. Die Boote dienen vor allem der Ausbildung von Segelschülern und sind sozusagen unser Kapital. Leider werden sie manchmal nicht besonders… nennen wir es sachgerecht, behandelt. Derzeit kümmert sich vor allem ein einziges Vereinsmitglieder (Guido!) um sämtliche Reparaturen, die reichlich anfallen. Der Vorstand wünscht sich hier eine weitere, feste Ansprechperson, die bei Schäden eine Ausbesserung in die Wege leiten kann. Aus dem Plenum war da erstmal Grillenzirpen zu hören, aber wie wir vernahmen, hat sich wohl im Geheimen noch jemand bereit erklärt. Wer? Verraten wir euch auch in Bälde.

Schlüsselausgabe an unter 16-Jährige

Unser Gelände kann in der Regel nur von Mitgliedern betreten werden. Dazu bekommt jedes Mitglied über 16 einen Schlüssel. Aber was, wenn ein 14-Jähriger ohne Eltern in den Verein kommt? Ein entsprechend junges Mitglied hatte den Antrag gestellt, den Schlüssel zukünftig auch an unter 16-Jährige auszugeben. Das fand die Versammlung aber nicht umsetzbar, da diese Jugendlichen grundsätzlich eine Aufsicht benötigen und der Vorstand sich nicht dafür verantworten will, sollte wirklich einmal etwas aus dem Gelände passieren.

Ganz verschlossen haben wir uns dem Vorschlag aber auch nicht: Zum Einen planen wir einen festen Tag, an dem frei trainiert werden kann und das Gelände auch Interessierten offen steht. Wann genau das sein wird, muss noch festgelegt werden.

Zum Anderen geben wir zukünftig Schlüssel an die Erziehungsberechtigten (Nicht-Mitglieder) von unter 16-jährigen Mitgliedern heraus, um ein begleitetes Segeln zu ermöglichen. Mit diesem Vorschlag können hoffentlich alle gut leben.

An dieser Stelle sei noch einmal betont, dass wir uns als Familienverein verstehen und es super viel Sinn macht, wenn auch Eltern Vereinsmitglieder werden (kostet auch echt nicht so viel mehr). Selbst wenn ihr als Eltern nicht segelt, kann das entweder noch kommen, oder ihr nutzt eben unsere Grillmöglichkeiten, geht schwimmen oder sonnt euch auf unserer exklusiven Liegewiese.

Anschluss findet ihr bei uns schnell, ihr müsst nur vorbeischauen und “Hallo!” sagen.

Kategorien: Allgemein

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.