Sehr geehrte Damen und Herren,

die Seglerinnen und Segler vom Segelclub Lippstadt e. V. haben am Pfingstwochenende an zwei Deutschen Meisterschaften teilgenommen. Nachfolgend erhalten Sie unsere Pressemitteilung dazu und freuen uns über ihre Berichterstattung.

Freundliche Grüße
Yasmine Freigang
Pressewartin des Segelclubs Lippstadt e. V.
_________________________________________

Pressemitteilung

16.6.2011

Geschwister Korsmeier werden Dritte bei German Open

Lippstadt (SCLi). Michael und Katharina Korsmeier vom Segelclub Lippstadt e. V. (SCLi) erreichten bei den German Open in der Segelklasse FJ den dritten Platz. Ihre Clubkameraden Josef und Ingrid Kuhlmann sowie Guido Gärtner und Monika Gittner belegten bei der Deutschen Meisterschaft im Segeln für Menschen mit Behinderungen den fünften und sechsten Platz. Die beiden Regatten fanden zusammen am Pfingstwochenende auf der Bevertalsperre im Bergischen Land statt. An den drei Tagen wurden bei leicht frischen Winden neun Wettfahrten gesegelt, dabei starteten die Segler mit Handicap jeweils fünf Minuten vor den FJs.

Mit drei ersten und vier fünften Plätzen sicherten sich die Geschwister Michael und Katharina Korsmeier in der Gesamtwertung den dritten Platz bei den German Open der FJ. Es ist das bislang beste Regattaergebnis der Jugendmannschaft (20 und 18) aus Lippstadt. Von den ersten zehn Plätzen gingen auch die Plätze 6, 7 und 8 nach Lippstadt. Insgesamt gingen 21 Boote bei der inoffiziellen Deutschen Meisterschaft in dieser Segelklasse an den Start.

An der deutschen Meisterschafte für Crewboote, deren Steuermann und/oder Vorschoter ein Handicap haben, nahmen in diesem Jahr sieben Teams mit unterschiedlichen körperlichen Einschränkungen in den Bootstypen Efsix und Yngling teil. Sie erhielten ihre Preise von Wilfried Klein überreicht, dem Vizepräsidenten der International Association for Disabled Sailing (IFDS).

Regattaleiter Norbert Heinz von der Segler-Vereinigung-Wuppertal e. V., die die beiden Meisterschaften in diesem Jahr ausgerichtet hatte, zeigte sich sehr zufrieden mit allen Seglerinnen und Seglern. Handicap oder nicht, das spiele auf dem Wasser keine Rolle.

Mit zwölf Teams und dem internationalen Schiedsrichter Benno Loske (1. v. li.) war der SCLi bei den beiden Meisterschaften auf der Bevertalsperre stark vertreten. Foto: SCLi/Ulrike Wallenfang.

Pressekontakt: Frank Budde, Tel. 0173 2989915